Vita
Kunsttherapie
Auftragsarbeit
Kabarett
Zen
Lyrik & Prosa
Seminare
Publikationen
Galerie
Ausstellungen
Programm
Kontakt

Info zum Hintergrundbild,
dargestellt als Ausschnitt & farblich verändert

Die goldene Spirale - gibt es als vielfarbiges Original - Pastellkreide auf Papier - 66 cm x 44 cm - im Atelier.

Es entstand im Zusammenhang mit der Weihnachtsgeschichte, in der erzählt wird, daß Maria, die Mutter des Jesus von Nazareth, mit Josef nach Bethlehem aufbrach, als sie ihr Kind schon unter dem Herzen trug. Sie ritt auf einem Esel, der sich, wenn man einigen Legenden glauben mag, der kostbaren Last bewußt war: er, das einfache Geschöpf, durfte dieser Frau, die das Göttliche noch verborgen in sich trug, als Reittier dienen...

In der Spirale, die auf meinem Bild getragen wird vom Leben, spiegelt sich das ganze Leben dieses Jesus wider: der stille, nächtliche Beginn, die Zeit des unauffälligen Lebens, über das auch in der Bibel wenig berichtet wird, sein Zusammenleben und Wirken mit seinen Jüngern und Jüngerinnen - sein Leben und Sterben, in dem sich bis zum Ende das Göttliche verwirklichte - seine Präsenz, die heilend und auch provozierend wirkte.

Mein Bild ist keine Illustration einer / dieser Geschichte im engeren Sinne. Wenn ich in dieser Weise zu Geschichten male, so vertiefe ich mich in das Bildgeschehen, als sei ich selbst in der Geschichte, als sei ich die Maria, der Esel, und das Göttliche, das noch geboren werden will, um sich auszudrücken in dieser Welt. So wird meine malende Hand geführt von dem Geschehen der Geschichte und von meinen eigenen Erfahrungen - in diesem Wechselspiel entstand - die Spirale.



 zurück

Das Original-Bild in der Galerie anschauen

© 2003 - 2018 Gundula Schneidewind  |  Impressum  |  Website Gestaltung: werland, darmstadt