Vita
Kunsttherapie
Auftragsarbeit
Kabarett
Zen
Lyrik & Prosa
Seminare
Ansprachen
Publikationen
Galerie
Ausstellungen
Programm
Kontakt

Am Bach
und an den Gärten der Nachbarn entlang
führt der Pfad -
ich kenne alle bellenden Hunde
nur einer
schaut mich still an
als ob er wüsste
wer er ist...

Platz am Küchenfenster
Mein Gedicht weht
mit dem Duft von Fisch und Reis
über das Dorf davon -
ob es die Schwalben lesen ?

Als sie heimkehrten
in unser Dorf
die Schwalben
da suchten sie nach der Künstlerin:
"Sie hat uns Briefe geschrieben..."
Die alte Frau winkt mit der Schürze -
das muß sie sein -
nach so vielen Jahren...
sie weiß Bescheid

Wer den Schwalben zuwinkt
mit einer Schürze
der weiß
worauf es ankommt
im Leben...

Erzählen
wie es früher war
die alte Sprache
das Pflaster
der Wald -
heute hüpfen die Kinder
durch den Strahl der Wasserfontänen
bei der Feuerwehr -
Sommer in Gundernhausen...

Im Auto
des Öl-Lieferanten
vor unserem Haus
sitzt ein schwarz-weißer Hund
am Steuer -
und durch die Küchengardinen hindurch
sah' ich's genau:
er lachte mich an...

Karfreitag
Es hagelt
es schneit
bedeckt ist die Straße
mit den Perlen
des im Himmel
zerrissenen
Rosenkranzes...

Meine Mutter
im Himmel -
hat alle Gebete
beendet -
zerriß sie
den Rosenkranz ?
Es hagelt
es schneit
mir ist kalt...

Alles taut
alles fließt
verzeihend davon -
meine Mutter
lächelt mir zu...


(März 2008)



Gedichte
Andalusien 2001
Augenblicke 1
Augenblicke 2
Dänemark Herbst 2005
Datumsgrenze und Ballonfahren
Frühling 2004
Gundernhausen
Klabauta 2006
Kunst / Künstler
Lichtblau
Musenknutsch
Remscheid-Lennep
Schwetzingen 2003
Sommer 2003
Zen
Zeit
Geschichten
Albatros
Der bewegte Vorhang
Der König der Becher
Passigniano
© 2003 - 2018 Gundula Schneidewind  |  Impressum  |  Design: Jens Werland, Web- & Grafikdesign Darmstadt