Vita
Kunsttherapie
Auftragsarbeit
Kabarett
Zen
Lyrik & Prosa
Seminare
Ansprachen
Publikationen
Galerie
Ausstellungen
Programm
Kontakt

Infoblatt vom September 2004

Daten
Beschreibung
Links
Ausstellungsort
Bruder Klaus Haus, Mosbach-Neckarelz

Hinweis
Dies ist keine öffentliche Ausstellung, Besichtigung nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung: 06151 - 425042

Bilder und Zeichnungen im Bruder Klaus Haus in Mosbach-Neckarelz

Bilder am Weg - dieses Konzept wird seit Juni 2004 im Bruder Klaus Haus mit besonderer Bedeutung gefüllt: die Menschen, die hier im Haus ein- und ausgehen, suchen neben verschiedenen Möglichkeiten der Weiterbildung vor allem Inspirationen für ihr Leben auf allen Ebenen - so werden neben Seminaren, Kursen und Vorträgen auch Wege der Meditation angeboten. Meditatives Tanzen und Malen gehören ebenso dazu wie Übungswege des Schweigens - Exerzitien, Zen, Kontemplation.

Bilder, die auf solchen Wegen begleiten, wollen mit Bedacht ausgewählt sein.

Das Haus entschied sich in der Zusammenstellung der Bilder zunächst für einige Drucke, die auf symbolische Weise auf innere Prozesse und Befindlichkeiten der Seele hinweisen. Diese Drucke hängen in einigen Zimmern im 1. Stock.

Originalkunstwerke hängen in den anderen Räumen des Hauses - Bilder also, die ganz direkt und für die Gäste des Hauses spürbar von Leben und lebendiger Bewegung und Bewegtheit sprechen. Die Künstlerin Gundula Schneidewind, die seit den 80iger Jahren als Referentin im Haus arbeitet, hat Zeichnungen, Bilder und Tuschearbeiten aus 2 Jahrzehnten zusammengestellt. Mit dem Leiter des Tagungshauses gemeinsam wurden sie für jeden Raum des Hauses einzeln ausgewählt.

Dazu kommen Keramik-Kreuze der Künstlerin Barbara Kulick-Kuch, die auf die Räume und die Bilder abgestimmt gestaltet wurden - Kreuze, die über das christliche Symbol hinausweisen und sehr individuelle lebendige Wegzeichen geworden sind.

Ergänzt wird diese Kunst schließlich durch Original-Fotografien von Henning Schmidt, die außer in einigen Zimmern, im Flur des 2. Stocks hängen. Er wählte Olivenbäume aus - diese kraftvollen Bäume, Lebewesen gleichend, gezeichnet von Jahrzehnten des Wachsens und Reifens. Auch Brüche, Kerben, Schrunden erzählen von gelebtem Leben, der ganze Baum singt das Lied von der Kraft des Lebens, die sich entfaltet und ausfaltet, in jeder Form Vollkommenheit findend.

Die Bilder am Weg - die Kunst als Wegbegleitung in einem Seminarhaus - im Bruder Klaus Haus leistet die Kunst ihren vollen Beitrag: sie ist Inspiration und Provokation, sie bietet Trost und Ermunterung, sie weckt Vertrauen in das Leben mit all seinen Wandlungen und Verwandlungen.

 zurück zur letzten Seite


© 2003-2018 Gundula Schneidewind  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  WEBDESIGN: WERLAND