Vita
Kunsttherapie
Auftragsarbeit
Kabarett
Zen
Lyrik & Prosa
Seminare
Ansprachen
Publikationen
Galerie
Ausstellungen
Programm
Kontakt

Kleines Haus
auf Rädern -
für eine Weile
kannst du hier bleiben
dann
dreht sich die Erde
wandern die Schatten
...Adieu...

Hier spiegelt sich
im Zerbrochenen
ein Sommertag
ein Mensch
sein Gedanke
und jetzt
dieses Wort...

Sorglos
und unter freiem Himmel -
aber im trockenen Gras
leuchten tiefrot
die Feuerlöscher !

Schwarz-weiß
der Hund
schwarz-weiß
die Vorurteile...
Der kluge Hund -
er schaut mich an
und schweigt.

So hab ich als Kind
mein Haus gemalt - es konnte fliegen...
hier sagt es:
Komm doch herein !

Hier kannst du Platz nehmen
ohne Bedenken
und niemand fragt dich
woher du kommst...
Vielleicht legt dir die Spinne
ganz leise
das Ende ihres Fadens in die Hand
oder sie nimmt dich mit
auf Spätsommerreise
hoch über die Stadt -
und vielleicht
kommst du zurück...

Der Weg -
er wurde
Schritt für Schritt.

Hier wurde
Schritt für Schritt
aus einer Sommerwiese
dein Weg.

Mit keiner Straßenbahn mitfahren
will einer der Wagen -
aber im Herbst
die Zugvögel -
wer weiß...

Der nennt es Schrott
der nennt es Vorrat
der nennt es Kunst -
und unter den Worten
rostet
im Regen der Stadt
der Landeplatz des Rotkehlchens...


(Diese Gedichte sind Teil der Ausstellung "Klabauta", Wagenburg Darmstadt. Mehr Infos: www.musenknutsch.de)



Gedichte
Andalusien 2001
Augenblicke 1
Augenblicke 2
Dänemark Herbst 2005
Datumsgrenze und Ballonfahren
Frühling 2004
Gundernhausen
Klabauta 2006
Kunst / Künstler
Lichtblau
Musenknutsch
Remscheid-Lennep
Schwetzingen 2003
Sommer 2003
Zen
Zeit
Geschichten
Albatros
Der bewegte Vorhang
Der König der Becher
Passigniano
© 2003-2018 Gundula Schneidewind  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  WEBDESIGN: WERLAND